Fakten über Mürzhofen, die eine absolute Überraschung sind

MürzhofenWir gehen einmal davon aus, dass die meisten Leser bislang noch nicht in Mürzhofen waren. Deshalb wollen wir eine kleine Übersicht geben, welche Überraschungen der kleine Ort in der Steiermark zu bieten hat.

Wussten Sie, dass…

  • Mürzhofen nur 959 Einwohner hat (das war der Stand 2013)?
  • in Mürzhofen mindestens 268 Gebäude stehen (Stand 2001)?
  • trotz der geringen Bevölkerungszahl die Feuerwehr Mürzhofen über 40 aktive Mitglieder hat und um Durchschnitt alle 3.5 Tage einen Einsatz fährt?
  • die Freiwillige Feuerwehr in Mürzhofen schon 134 Jahre alt ist?
  • die kleine Gemeinde den größten Gebrauchtwarenmarkt der Steiermark veranstaltet?
  • der Kultstein bei Mürzhofen heute noch als Heilstein mit magischen Kräften bezeichnet wird?
  • Scherben und andere Funde rund um den Kultstein Belege dafür sind, dass es hier schon in der Steinzeit Siedlungen gab?
  • die Abgelegenheit des Mürztals dazu führte, dass sich vor 3000 Jahren hier eigene Kultrituale entwickelten, deren Zeugen heute einige behauene Steine im Wald sind?
  • Mürzhofen bereits 1140 erstmals urkundlich erwähnt wurde?
  • die Kirche Hl. Johannes der Täufer 1232 erbaut, aber vielfach umgestaltet wurde?
  • in Mürzhofen High-Tech gefertigt wird? Die Firma Hintsteiner ist ein Weltführer was Karbonprodukte angeht und hat eine eigene Forschungsabteilung in Mürzhofen.
  • Mürzhofen erst sein 2014 nicht mehr eigenständig ist? Seitdem ist es Teil der Gemeinde Kindberg.
  • Mürzhofen eine so genannte Kastralgemeinde ist, was bedeutet dass es ein eigenes Grundbuch hat?
  • der wohl berühmteste Sohn der Gemeinde Franz Almer ist, ein österreichischer Profifussballer, der Torwart beim Grazer AK war und 2005 seine aktive Karriere beendete, heute aber noch Trainer in Graz ist?
  • Mürzhofen erst 2005 sein Gemeindewappen verliehen bekam, es aber nach der Gemeindereform nur als Ortsteilwappen weiterführen darf?

Wenn man ein wenig nachforscht, dann wird man noch viele weitere Fakten finden, die eine echte Überraschung sind. Mürzhofen hat zum Beispiel noch archäologisch einiges zu bieten, was noch lange nicht erforscht ist. Immer wieder werden zum Beispiel Gegenstände aus der Steinzeit gefunden.