5 wichtige Reise-Informationen über Mürzhofen

arrive safely by train

Das Sprichwort sagt, dass man hinterher immer schlauer ist. Wir kennen das als Profi-Reisende nur zu gut. Um Ihnen das zu ersparen, wollen wir Ihnen fünf Geheimnisse über Mürzhofen verraten, die Ihnen einen Aufenthalt noch schöner machen sollen.

  • arrive safely by train1. Sie können getrost mit dem Zug anreisen, denn der Bahnhof ist nicht so weit, wie sie vielleicht denken. Aber: Er ist im benachbarten Allerheiligen gelegen. Vom Bahnhof bis zum Turmwirt Gasthof sind es etwa 10 Laufminuten oder ein Kilometer. Bei Regen sollten Sie ein Taxi nehmen oder Ihr Hotel fragen, ob man Sie abholen kann.
  • 2. Das Essen ist einfach ein Genuss: Auch wenn es internationale Küche gibt, bleiben Sie bei lokalen Gerichten. Nicht weil sie besser sind, sondern weil sie unvergesslich sind. Die steierische Küche ist einfach ein Erlebnis.
  • 3. Nehmen Sie sich Zeit: Auf dem Land geht alles etwas langsamer, und schließlich sind Sie im Urlaub. Der Zug ist keine Großstadt U-Bahn und fährt nicht alle 5 Minuten, und der Arzt ist nicht jeden Tag im Dorf. Immer verfügbar ist aber die schöne Landschaft.
  • 4. Es kann regnen. Auch wenn Sie Urlaub haben, heisst das nicht, dass jeden Tag die Sonne scheint. Es ist ratsam, Regenkleidung einzupacken und nicht nur einen Regenschirm. Dann sind Sie für den Fall der Fälle vorbereitet.
  • 5. Badesachen mitnehmen: Auch wenn Sie kein passionierter Schwimmer sind, eine Badehose oder ein Badeanzug finden immer Platz im Koffer und Sie würden es bereuen, am Naturteich zu stehen und nicht reinspringen zu können.

Und noch zwei Tipps: Wer zu bestimmten Veranstaltungen kommen möchte, sollte sich vorher über die genauen Termine informieren. Für das Zeltfest kann man auch Karten vorab bestellen, ebenso für die Konzerte in Kindberg. Schlitten kann man sich an Ort und Stelle ausleihen und muss sie nicht mitbringen, wenn man im Winter Mürzhofen und die Umgebung besuchen will.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *